Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Wir freuen uns über Ihr Interesse

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

auf der kommunalen Ebene ist die Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungen am wirksamsten möglich. Wir wollen Ihnen deshalb einen Überblick über unsere Arbeit und über die handelnden Personen geben.

Unser Anliegen ist eine Kommunalpolitik für alle, eine Politik die das Erreichte absichert und die Lebensbedingungen in Sinnersdorf positiv weiterentwickelt.

Machen Sie sich also ein Bild von uns! Mailen Sie uns, schreiben Sie uns! Und wenn Sie sich selbst für die politische Arbeit interessieren, dann sind Sie herzlich willkommen.

Ihr Michael Stroschein
Vorsitzender der SPD-Sinnersdorf

Meldung:

11. Juli 2016
Aktiv für Sinnersdorf

Arbeitsaktion am Lehrpfad Brüngesrather Straße

Am Naturlehrpfad Brüngesrather Straße führte die Sinnersdorfer SPD letzten Samstag zum wiederholten Male Reinigungs- und Pflegearbeiten durch. Zu den Arbeiten gehörten das Streichen einer der neu aufgestellten Bänke und die Wiederaufstellung von reparierten Info-Tafeln.

Der mehr als 500 m lange Pflanzstreifen liegt außerhalb des Ortes zwischen der Nordumgehung und dem Kölner Randkanal.

Hauptarbeitsbereich war das Beschneiden der Strauchbepflanzung. Diese Arbeiten waren notwendig, um die ungehinderte Nutzung des bei Spaziergängern und Radfahrern beliebten Asphaltweges zu erhalten.

An der örtlichen Aktion waren unter der Leitung unseres Vorsitzenden Michael Stroschein die Vorstandsmitglieder Herbert Schmitz und Dieter Kuhn, sowie die beiden SPD-Ratsvertreter Marlies Stroschein und Hans-Rudolf Müller beteiligt. ...
Weiter ...

Meldung:

22. Juni 2016
Die Sinnersdorfer SPD informiert

Hier das "Sinnersdorfer Ortsgespräch"

Die Juni-Ausgabe wird verteilt
Eine neue Ausgabe des von der SPD für Sinnersdorf herausgegebenen Ortsgesprächs ist fertiggestellt und wird in die Haushalte verteilt.

Sie können den Inhalt außerdem unter dem Link > Dokumente < nachlesen und ausdrucken.

Hier eine kurze Inhaltsübersicht:

- "Turnhalle wieder für Schul- und Vereinssport nutzbar"
- „Radwegquerung für mehr Sicherheit beschlossen"
- „Verbesserung des Ganztagsangebotes in Sinnersdorf"
- "Landtagsabgeordneter Guido van den Berg nimmt Stellung" ...
Weiter ...

Meldung:

19. März 2016
SPD-Sinnersdorf aktiv

Zum 18. Mal: Frühjahrsputz in Sinnersdorf

Heute führten die Sinnersdorfer Sozialdemokraten ihren diesjährigen Frühjahrsputz in Sinnersdorf durch. Bei weitgehend trockenem Wetter folgten 20 Helferinnen und Helfer dem Aufruf zur jährlichen Aktion.

Dabei wurden im Ort zwei Kubikmeter Schmutz und Unrat in 18 Müllsäcken an den Straßen, Fußwegen sowie in den Grünanlagen und dem Straßenbegleitgrün eingesammelt.

Diese bürgerschaftliche Aktion wurde tatkräftig unterstützt durch unseren SPD-Landtagsabgeordneten Guido van den Berg, unserem SPD-Fraktionsvorsitzenden in Rat und Kreistag, Dierk Timm. ...
Weiter ...

Meldung:

01. März 2016

Guido van den Berg - SPD-Landtagsabgeordneter

informiert
NRW-Nachtragshaushalt ermöglicht Einstellungen von Verwaltungsbeamten in Kreispolizeibehörde und damit mehr Polizei auf der Straße statt in der Verwaltung

„Wir haben uns erfolgreich dafür stark gemacht, dass auch der ländliche Raum von der weiteren Aufstockung bei der NRWPolizei profitiert“ stellen die drei SPD-Landtagsabgeordneten Dagmar Andres, Guido van den Berg und Brigitte Dmoch-Schweren mit Blick auf den diese Woche vorgestellten Nachtragshaushalt fest.

Kreis kann von 500-Kurzfrist-Stellen profitieren

Zur Entlastung der Polizei von Verwaltungstätigkeiten hat das Land unter anderem angekündigt, Tarifbeschäftigte einzustellen. Hiervon sollen kurzfristig die sogenannten „Brennpunktbehörden“ im Land profitieren – aber eben nicht ausschließlich, sondern alle Polizeibehörden. ...
Weiter ...

Meldung:

29. Dezember 2015
Aktiv für Sinnersdorf

Für 2016: Der Sinnersdorfer Müllkalender

Holen Sie sich Ihr Exemplar - am Infostand oder per Download
Der neue von der SPD erstellte Sinnersdorfer Müllkalender liegt rechtzeitig zum Jahreswechsel vor.

Er kann nachgelesen, heruntergeladen und ausgedruckt werden > gehen Sie auf "Dokumente" (siehe unten).

Sie haben außerdem die Möglichkeit beim nächsten

> "SPD-Bürgergespräch" am Samstag, 02.01.2016
> in der Zeit von 9 bis 11 Uhr auf dem Dorfplatz

sich Ihr Exemplar abzuholen. ...

Weiter ...

Pressespiegel:

20. November 2015
Aus dem Kölner Stadtanzeiger - Ausgabe Rhein-Erft

Westumgehung von Sinnersdorf wird ab Herbst 2016 gebaut

Artikel von der Redakteurin Maria Machnik
Presseartikel aus dem Kölner Stadtanzeiger vom 25.11.2015:

"Geschätzte 2,2 Millionen Euro wird die 1,1 Kilometer lange Trasse kosten. Sie soll die Pulheimer Straße mit der Stommelner Straße verbinden und so den Ortskern von Sinnersdorf entlasten.

Spätestens am 1. September des kommenden Jahres beginnen die Arbeiten für die Westumgehung Sinnersdorf. Zuvor müssten noch die erforderlichen ökologischen Ausgleichsflächen hergestellt werden, sagt Bernd Aulmann, Sprecher des Landesbetriebs Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Ville-Eifel. Die Behörde rechnet mit einer Bauzeit von einem bis eineinhalb Jahren.

Im Entwurf des Landesstraßenbauprogramms sind für das nächste Jahr 500 000 Euro für die Westumgehung (Landesstraße 183n) angesetzt. Geschätzte 2,2 Millionen Euro wird die 1,1 Kilometer lange Trasse kosten. Sie soll die Pulheimer Straße mit der Stommelner Straße verbinden und so den Ortskern von Sinnersdorf entlasten. ..."

Weiter ...

Meldung:

24. Mai 2015
Aus der Sinnersdorfer SPD

Versammlung wählte neuen Vorstand

Michael Stroschein als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt
Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung hat die SPD-Sinnersdorf letzten Donnerstag (21.05.2015) in der Alten Schule die Neuwahl des Vorstands durchgeführt.

Der seit 1990 amtierende Vorsitzende Michael Stroschein wurde für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt.

Zu seinen Stellvertretern bestimmte die Versammlung Michael Lingscheid und Dieter Kuhn. Als Kassierer wurde Herbert Schmitz bestätigt und Hans-Rudolf Müller wurde als Schriftführer gewählt.

Als Beisitzer gewählt bzw. bestätigt wurden Marlies Stroschein, Hans-Peter Dinkelbach, Hans-Josef Fischer, Klaus Klaassen, Aryan Shooshtary und Sigi Wienold. ...
Weiter ...

Zum Seitenanfang