„Sammeltaxi bis Worringen?“

Buslinie 980 in Sinnersdorf
Die Linie 980 in Sinnersdorf

Der ab Mitte Juni gültige neue Fahrplan der Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft (REVG) weist für die Strecke Sinnersdorf – Worringen/S-Bahn ein reduziertes Fahrangebot aus. Gestrichen werden an Werktagen einzelne Fahrten sowie alle Fahrten an Samstagen und Sonntagen.

Begründung: Bei Zählungen sollen nicht mehr als vier Fahrgäste in den Bussen gewesen sein. Die Sinnersdorfer SPD bedauert, dass so die Verbindung in Richtung Düsseldorf verschlechtert werde. Um den Einschnitt nicht zu hart werden zu lassen, hat SPD-Vizebürgermeisterin Marlies Stroschein die Verwaltung gebeten, zum schnellstmöglichen Termin eine kostenneutrale Umgestaltung des derzeitigen Anruf-Sammeltaxi-Angebots Richtung Worringen vorzunehmen und mehr Fahrten anzubieten.

Verwundert zeigte sich die Politikerin darüber, dass die Reduzierung der Fahrten und die Fertigstellung der Haltestelle Sinnersdorfer Feld (Richtung Pulheim) nur wenige Wochen auseinander lägen. Der Bus-Haltepunkt war erst kürzlich nach teuren Umbauten fertiggestellt worden.