„Jetzt wollen schon drei in die Chefetage“ (Auszug)

Marlies Stroschein - Bürgermeister-Kandidatin
Bürgermeister-Kandidatin Marlies Stroschein

"Bürgermeister Dr. Karl August Morisse will es noch einmal wissen. Und auch Marlies Stroschein (SPD) möchte in die Chefetage des Rathauses.

von Horst Krieger

Pulheim – Noch vor wenigen Wochen schien es so, als würden die Sozialdemokraten ohne eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl ins Rennen gehen. Doch gestern entschied sich sich Vizebürgermeisterin Marlies Stroschein aus Sinnersdorf ’nach gründlicher Überlegung‘, am 31. März in der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins, ihren Hut in den Ring zu werfen. Dort wird entschieden, ob die SPD mit einem Kandidaten antritt.

Die 55-jährige Verwaltungsangestellte einer Bundesbehörde stammt aus Hagen und lebt seit 18 Jahren mit ihrem Mann Michael und zwei erwachsenen Kindern in Sinnersdorf. Vor 21 Jahren trat sie in die SPD ein, 1999 zog sie in den Stadtrat ein. Zuvor hatte sie schon einmal in Ottobrunn (Bayern) für den Gemeinderat kandidiert, war aber vor der Wahl umgezogen.

Zu ihren Schwerpunkten in der Ratsarbeit gehören der Sozial-, der Jugendhilfe- und der Schulbereich. Ihre Kandidatur für das Bürgermeisteramt begründet sie damit, dass sie ihre Partei unterstützen wolle: ‚Außerdem handelt es sich um ein interessantes Amt, in dem man viel für den Bürger tun kann.‘ …"