Bäume – wichtige natürliche Lebenspartner

Es ist gut folgendes zu wissen:

  • Bäume – spenden Schatten an heißen Sommertagen – mildern Kälte im Winter.
  • Bäume – dämpfen Sturm, Wind, auch Lärm, geben Geborgenheit, schaffen natürliches Gleichgewicht.
  • Bäume – speichern bei Niederschlag etwa 200 Liter Wasser pro qm, in Poren und Wurzelwerk, geben es langsam und gefiltert an Boden und Grundwasser wieder ab.
  • Bäume – pumpen bei Trockenheit bis zu 500 Liter Wasser pro Baum aus der Erde, durch Verdunstung über Blätter bringt das Ausgleich im Wasserhaushalt in Luft und Boden.
  • Bäume – sind unersetzbare Staub- und Schadstofffilter, natürliche Katalysatoren, die dafür sorgen, dass es unter ihnen bis zu 70% weniger Ruß gibt, als im Freiland.
  • Bäume – erzeugen Sauerstoff, ein großer Baum fast 3.500 cbm im Jahr, das reicht für 15 Menschen zum Atmen. Zum Wachsen braucht er etwa die gleiche Menge Kohlendioxid (Photosynthese). Ermindert dadurch den Treibhauseffekt.
  • Bäume – geben uns Nahrung, vielen auch Arbeit, sorgen für Artenreichtum, sind Lebensräume für viele Tiere, Pflanzen. Sie sind für alle ein Stück Lebensqualität.

  • Man bedenke – Verbrennungsvorgänge sorgen für einen CO2-Jahresausstoß von mehr als 900 Milliarden Tonnen. Nicht zuletzt dadurch sind allein in NRW etwas 30% aller Bäume mehr oder weniger geschädigt, müssen gefällt werden.
  • Deshalb – Bäume pflanzen und pflegen – wichtig zur BEWAHRUNG DER SCHÖPFUNG!

    (Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Herrn Kroker)