Sinnersdorfer Frühjahrsputz mit guter Resonanz

Die kleinen und großen Helferinnen und Helfer vor der Reinigungsaktion
Die fleissigen Müllsammler nach getaner Arbeit

Die SPD Sinnersdorf hatte auch in diesem Jahr wieder zum Frühjahrsputz aufgerufen. Trotz Kälte und leichtem Regen kamen letzten Samstag 20 Helferinnen und Helfer zum Treffpunkt am Edeka-Markt. Darunter engagierte Eltern mit ihren Kindergartenkindern.

Seine Zusage wahr machte außerdem der Vorsitzender der Rhein-Erft-SPD, Guido van den Berg, indem er aus Bedburg anreiste, um die bürgerschaftliche Aktion zusammen mit den beiden Sinnersdorfer SPD-Ratsvertreter Marlies Stroschein und Hans-Rudolf Müller tatkräftig zu unterstützen.

Zwei Stunden wurde in den Bereichen Pulheimer Straße, Görreshofstraße, Kölner Straße, Roggendorfer Straße und Stommelner Straße mit Müllsack und Greifzange intensiv gearbeitet. Neben dem Müll, der zehn Müllsäcke füllte, wurden auch ein Staubsauger und Reste eines Fahrrades gefunden.

SPD-Vorsitzender Michael Stroschein bedankte sich nach der Aktion bei allen Aktiven mit Kaffee und Brötchen. Er war mit der Unterstützung und dem Ergebnis außerordentlich zufrieden: „Das wiederholte gemeinsame Anpacken für einen sauberen Ort hat zu einem vorzeigbaren Ergebnis geführt. Wer hier mitgemacht hat, ändert sein Verhältnis zum Wegwerfmüll und wird sensibler für umweltgerechtes Verhalten“

Die Stadtverwaltung kümmerte sich anschließend um die Entsorgung des Abfalls. Der Frühling in Sinnersdorf kann kommen.