Ruckelstrecke Kölner Straße

"Ruckelstrecke" Kölner Straße

Sinnersdorfer Bürger haben unsere beiden SPD-Ratsvertretern auf den mangelhaften Zustand der Kölner Straße zwischen Paulstraße und Kesselsgasse hingewiesen.

Hier ist 1995 nach Verlegung einer Gasleitung ein rd. 40 m langer Streifen neu asphaltiert worden. Dieser Straßenteil einer Hauptverkehrsstraße befindet sich nun in einem dringend erneuerungsbedürftigen Zustand.

Die Bürger beklagen, dass sie durch den mangelhaften Straßenbelag besonders als Radfahrer gefährdet seien. Dieses Straßenstück werde von ihnen als "Ruckelstrecke" bezeichnet und sie seien gezwungen, mit ihrem Rad mittig auf der Straße fahren.

Marlis Stroschein und Hans-R. Müller haben nach einer Ortsbesichtigung das Thema in einem Schreiben aufgegriffen und gebeten, diesen Misstand beseitigen zu lassen.

Da es sich bei der Kölner Straße um eine Landesstraße handelt, hat sich der Landesbetrieb Straßenbau jetzt gegenüber der SPD-Ratsfraktion geäußert. In diesem Schreiben wird mitgeteilt, dass aufgrund der angespannten Haushaltslage derzeit nur die notwendigsten Arbeiten zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit durchgeführt werden könnten.

  • Für das Jahr 2007 wird jedoch die Mittelanmeldung für das Bauprogramm der Niederlassung angekündigt.