Bänke am Naturlehrpfad gestrichen

Arbeiten an der Bank
Gemeinsam aktiv: Vorstand und Ratsmitglieder der Sinnersdorfer SPD

Unterhaltungsarbeiten führte die Sinnersdorfer SPD letzten Donnerstag am Naturlehrpfad Brüngesrather Straße durch:

  • Bei bestem Wetter wurden die zwei 2001 von der SPD gestifteten Bänke generalüberholt. Nach Bearbeitung mit Drahtbürste und Schmirgel erhielten sie einen Holzschutzanstrich. Außerdem wurden Grün-Pflegearbeiten durchgeführt.

    An dieser bürgerschaftlichen Aktion aktiv beteiligt waren acht SPD-Mitglieder, darunter auch die beiden Sinnersdorfer SPD-Ratsmitglieder Marlies Stroschein und Hans-R. Müller.

    Eine beachtliche Öko-Oase ist inzwischen aus dem 520 m langen Erdwall geworden, der 2001 mit 24 Bäumen und einer durchgehenden Strauchbepflanzung angelegt worden war. Der Pflanzstreifen war im Rahmen der Ausgleichsmaßnahmen für den Bau der Sinnersdorfer Nordumgehung entstand.

    In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund (NABU) erfolgte die Beschilderung der Pflanzen zum Natur-Lehrpfad. NABU-Mitglied Erwin Kroker hatte am erfolgreichen Abschluss der Maßnahme erheblichen Anteil.

    Zum Ende der Aktion bedankte sich SPD-Vorsitzender Michael Stroschein für die gute Unterstützung. Außerdem machte er folgende Zusage:

    "Selbstverständlich wird die SPD die Patenschaft für dieses wertvolle ökologische Projekt fortsetzen."