Biogasanlage: Besichtigungsfahrt nach Euskirchen

Der Fermenter der besichtigten Anlage
SPD-Ratsmitglieder beim Rundgang

An der Fahrt zur Besichtigung der Biogasanlage in Euskirchen-Schornbusch am 15.08.2006 nahmen neun Mitglieder der SPD-Fraktion (Ratsmitglieder und sachkundige Bürger) teil.

Der Umwelt- und Planungsausschuss hatte diese Ortsbesichtigung – zusammen mit der Bürgerversammlung – in seiner letzten Sitzung beschlossen.

Vertreter der RheinEnergie AG und der Betreiber informierten umfassend über die besuchte Anlage und die Planungen. Ein nachhaltiger Eindruck aber entstand durch die auffallend starken Geruchsemissionen. Ursache hierfür war das Rühren des Gärendlagers (erfolgt 4 bis 5mal im Jahr). Im Endlager befinden sich die Reststoffe.

Gegen eine Abdeckelung des Endlagers spreche – so wurde es erklärt – die Kostenfrage.

Zur Bürgerversammlung

  • am Donnerstag, 17.08.2006,

    werden neben Verwaltung und RheinEnergie auch Vertreter des staatlichen Umweltamtes und der Landwirtschaftskammer anwesend sein. In der Veranstaltung werden Geruchs- und Verkehrsgutachten vorgestellt.

    Der Ausschuss entscheidet in seiner Sitzung

  • am 23.08.2006, 17 Uhr, Rathaus/Ratssaal