9. Sinnersdorfer Frühjahrsputz mit herausragender Resonanz und gutem Erfolg

Nach getaner Arbeit: Kaffee und belegte Brötchen vor dem Edeka-Markt
Erinnerungsbild an eine erfolgreiche Aktion

Die SPD Sinnersdorf hatte auch in diesem Jahr wieder zum Frühjahrsputz aufgerufen. Trotz dunkler Wolken nahm am Samstag die große Zahl von 25 Helferinnen und Helfer an der Aktion teil. Darunter engagierte Eltern mit ihren Kindern.

Mehr als zwei Stunden wurde intensiv in den Bereichen Pulheimer Straße, Görreshofstraße, Kölner Straße, Roggendorfer Straße und Stommelner Straße mit Greifzange und Müllsack gearbeitet. Neben dem Müll, der achtzehn!! Abfallsäcke füllte, wurden auch ein Koffer, die Reste eines Fahrrades und eine zerbrochene goldener Figur gefunden.

Dank dieser herausragenden bürgerschaftlichen Unterstützung konnte fast ganz Sinnersdorf gereinigt werden.

SPD-Vorsitzender Michael Stroschein bedankte sich nach der Aktion bei allen Aktiven mit Dankesworten und mit Kaffee und belegten Brötchen. Er war mit der Unterstützung und dem Ergebnis außerordentlich zufrieden: "Das gemeinsame Anpacken hat zu einem sauberen Ort geführt. Wer hier mitgemacht hat, ändert sein Verhältnis zum Wegwerfmüll und wird sensibler für umweltgerechtes Verhalten".

Die bürgerschaftliche Aktion tatkräftig unterstützt haben

  • die beiden Sinnersdorfer SPD-Ratsvertreter Marlies Stroschein und Hans-Rudolf Müller sowie
  • Wahlkreisbetreuerin Sieglinde Jansen-Reischel.

    Auch Rolf Uebach, Fraktionsvorsitzender der SPD-Ratsfraktion, war anwesend.

    Die Stadtverwaltung kümmerte sich anschließend um die Entsorgung des Abfalls. Nun kann der Frühling in das saubere Sinnersdorf kommen.

    Die Fotos zum Frühjahrsputz klicken Sie auf "Bildergalerie".