Festtagsbäume gespendet und gepflanzt

Marlies Stroschein und Herbert Schmitz aktiv bei der Baumpflanzung

Die Sinnersdorfer SPD und die SPD-Ratsfraktion hatten sich in diesem Jahr entschieden,

  • die Aktion "Festtagswiese" der Lokalen Agenda 21

    durch die Spende von zwei Obstbäumen zu unterstützen. Anlass für die Spende der Sinnersdorfer SPD ist das dieses Jahr begangene 30jährige Jubiläum. Die SPD-Fraktion im Pulheimer Rat war aus grundsätzlicher Motivation heraus bei der diesjährigen Agenda-Aktion dabei.

    Die für die gemeinsame Pflanzaktion am vorletzten Samstag bei der Agenda bestellten Obstbäume wurden von den Vertretern der fünf Ratsfraktionen und den anderen Stiftern (Familien und Einzelpersonen) am Sinnersdorfer Biotop eingepflanzt. Die Pflanzlöcher für die ca. 2,50 m hohen Bäume waren vom städt. Bauhof ausgehoben worden.

    Bei den von der Agenda ausgesuchten Bäumen handelte es sich ausschließlich um alte Sorten, die für die heimische Flora und Fauna besonders wichtig sind, nämlich Apfel, Birne, Pflaume, Süss- und Sauerkirsche.

    Für die SPD stehen jetzt ein "roter Apfel" und eine "rote Süßkirsche" auf der Festtagswiese.

    An der Pflanzaktion nahmen beide Vorsitzenden, Rolf Uebach und Michael Stroschein, sowie Mitglieder der SPD-Ratsfraktion teil.

    Wer für nächstes Jahr einen Festtagsbaum stiften will, wende sich an die Lokale Agenda 21. Auf Wunsch vermitteln wir gerne den Kontakt.