Ehrung für herausragendes ehrenamtliches Engagement

Die Eheleute Klaassen mit den Sinnersdorfer Ratsvertretern Marlies Stroschein und Hans-R. Müller
Auf dem Gruppenfoto Norbert Hörter (Dritter von links) und in der Mitte Gisela und Klaus Klaassen

Die Stadt Pulheim hat auch in diesem Jahr, Ehrungen für besonderes bürgerschaftliches Engagement in Vereinen und Organisationen vorgenommen.

Im Rahmen eines Empfangs von Rat und Verwaltung wurden am 20.11.2007 im Dr.-Hans-Köster-Saal Damen und Herren aus Pulheim für ihre ehrenamtliche Tätigkeit geehrt. Ihnen wurden eine Ehrenurkunde und ein Geschenk überreicht.

Zu diesem Personenkreis gehörten in diesem Jahr folgende Sinnersdorfer Persönlichkeiten:

  • Gisela und Klaus Klaassen und
  • Norbert Hörter

    Gisela und Klaus Klaassen wurden geehrt für ihre Aktivitäten in der AWO Sinnersdorf seit 1987.

    Für ihre lange ehrenamtliche Tätigkeit sind sie in Sinnersdorf bekannt und werden allseits geschätzt. Für die Menschen und die Sache der Arbeiterwohlfahrt (AWO) haben sie stets ein offenes Ohr. Beide helfen bei Festen und Veranstaltungen intensiv mit.

    Klaus Klaassen ist seit vier Jahren stellvertretender Vorsitzender der Sinnersdorfer AWO.

    Gisela Klaassen ist in ihrer Freizeit für die Arbeiterwohlfahrt und die evangelische Frauenhilfe tätig.

    Norbert Hörter wurde geehrt für seine langjährige Trainertätigkeit im VfR Sinnersdorf.

    Norbert Hörter war von 1973 bis 1991 Trainer vieler Jugendmannschaften und von 1973 bis 1976 auch Trainer der Seniorenmannschaft. Die Jugendleiterfunktion hatte er von 1989 bis 1993 und von 1997 bis 2002 inne. Vier Jahre kümmerte er sich als Kassenwart um die Finanzen des Hauptvereins. Zwei Jahre war er Torwarttrainer und seit 2006 ist er Trainer der Bambinimannschaft. Seit 14 Jahren ist er überdies Mitglied im Ältestenrat des Vereins.

    Die Sinnersdorfer SPD gratuliert sehr herzlich.