Am Oster-Samstag: SPD-Bürgerspräch mit Ostereier-Aktion

Unterstützung beim Oster-Stand erhielten SPD und Ratskandidaten durch Rolf Uebach (Kreistagskandidat), Florian Herpel (Bürgermeister-Kandidat), Hans Krings (Landrats-Kandidat) und Guido van den Berg (Vorsitzender der Kreis-SPD)
Zur guten Stimmung am Oster-Stand trugen bei: Sieglinde Jansen-Reischel, Rolf Uebach, Guido van den Berg, Marlies Stroschein und Hans Krings

Die Sinnersdorfer SPD veranstaltete auch am diesjährigen Oster-Samstag wieder ihren

  • traditionellen Oster-Stand auf dem Dorfplatz.

    Eingeladen waren die Sinnersdorfer Bürgerinnen und Bürger zu Gesprächen über kommunalpolitische Themen. Hierzu standen zur Verfügung

  • unser Bürgermeister-Kandidat Florian Herpel
  • unser SPD-Kreistags-Kandidat Rolf Uebach
  • unser SPD-Landrats-Kandidat Hans Krings und
  • Guido van den Berg, Vorsitzender der Kreis-SPD.

    Selbstverständlich waren auch unsere SPD-Ratskandidaten

  • Marlies Stroschein, Michael Lingscheid und Hans-Rudolf Müller.

    anwesend.

    Neben den schon obligatorischen "roten Eiern", die verteilt wurden, informierte die SPD mit einer Karten-Aktion zur gescheiterten Kanaluntersuchung für Sinnersdorf.

    Nach dem verheerenden Starkregen im vergangenen Jahr gab und gibt es immer wieder Diskussionen über Rückstau- und Überflutungs-Risiken in Sinnersdorf. Die Sinnersdorfer SPD-Ratsmitglieder hatten deshalb eine Untersuchung zum Fassungsvermögen der Kanäle beantragt. Es sollten die Schwachpunkte im Netz festgestellt werden.

    Diese Forderung hat die CDU-FDP – Mehrheit im Ausschuss für Tiefbau und Verkehr aber abgelehnt. Die SPD sieht durch die Ablehnung die berechtigten Schutz- und Informationsinteressen der Sinnersdorfer Bürger verletzt.

    Die Botschaft und die „roten Eier“ kamen bei den Bürgerinnen und Bürgern gut an!