Die Ergebnisse für Sinnersdorf

Die SPD hat bei der Bundestagswahl eine Schlappe hinnehmen müssen. Auch in Sinnersdorf hat es schmerzliche Verluste gegeben. Es tröstet wenig, dass der Stimmenrückgang weniger drastisch ausfiel, als im Bundesdurchschnitt.

Einschneidend ist vor allem, dass Gabi Frechen nach Jahren engagierter und kompetenter Arbeit – auch für unseren Ort – ihr Bundestagsmandat nicht wieder gewinnen konnte. Da sie über die Landesliste nicht abgesichert war, wird sie aus dem Bundestag ausscheiden.

Hier die Ergebnisse für Sinnersdorf (Erst- und Zweitstimmen):

> Erststimmen für das Direktmandat (in Klammern der Vergleichswert zu 2005)

• SPD = 36,0 % (45,1 %)
• CDU = 40,7 % (41,2 %)
• FDP = 10,1 % (6,4 %)
• Grüne= 5,7 % (3,1 %)

> Zweitstimmen (in Klammern der Vergleichswert zu 2005)

• SPD = 27,0 % (37,5 %)
• CDU = 34,1 % (33,7 %)
• FDP = 18,5 % (15,1 %)
• Grüne= 10,7 % (7,5 %)

Die Mitglieder der SPD Sinnersdorf und die örtlichen Mandatsträger werden alles daransetzen, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen. Sinnersdorf liegt uns am Herzen – und das wird auch so bleiben. Versprochen!