Neues Starkregenereignis trifft Sinnersdorf am 03. Juli 2010

Die Stommelner Straße nach dem Starkregen unter Wasser
Auch in der Kesselsgasse steht das Wasser – die Straße ist teilweise komplett überschwemmt

Am Samstag, 03.07.2010 in der Zeit 16.00/16.30 Uhr ist es nach einem vorausgegangenen Gewitter mit Starkregen im Zentrum von Sinnersdorf erneut zu erheblichen Überschwemmungen gekommen.

An der Stommelner Straße (zwischen Kreuzung und der Kreissparkasse) sowie in der Kesselsgasse (zwischen Roggendorfer Straße und Am Theuspfad) traten durch Rückstau große Mengen Regenwasser aus. Besonders in der Kesselsgasse sind, neben einem Garagenhof und Kellerräumen, auch Wohnungen voll Wasser gelaufen. Viele betroffene Menschen waren in Anbetracht der Schäden verzweifelt.

Wiederholt fiel von Anwohnern der Satz: "So schlimm war es noch nie."

Die Sinnersdorfer SPD-Ratsmitglieder Marlies Stroschein und Hans-Rudolf Müller werden sich nachdrücklich bei der Verwaltung für geeignete Maßnahmen einsetzen. So sprechen sie sich dafür aus, dass schnellstmöglich ein Ortstermin in Sinnersdorf mit der Verwaltung stattfindet.

Bilder zum schlimmen Ereignis:

  • siehe "Links" bzw. "Bildergalerien"

    Informationen zu den bisherigen leider ergebnislosen Bemühungen der SPD:

  • siehe "Meldungen"