Schreiben der Stadt zum Rückstau im Kanalnetz

Bild vom Starkregen-Ereignis am 03.07.2010

"Sehr geehrte Frau Stroschein, sehr geehrter Herr Müller,

dass viele Keller aufgrund des Regenereignisses vom 03.07.2010 voll Wasser standen bedaure ich. Ihre Hinweise und die aus der Bevölkerung zu überfluteten Stellen werden von der Verwaltung vor Ort überprüft.

Bereits diese Woche sind und werden die der Verwaltung bekannten überfluteten Grundstücke und
Straßen besichtig um mögliche Verbesserungsmaßnahmen zu überprüfen.

Am 13.07.2010 fand bereit die in lhrem Schreiben gewünsche Informationsveranstaltung mit Sinnersdorfer Bürgerinnen und Bürgern statt.

Wunschgemäß wird das Tiefbauamt in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Tiefbau und Verkehr am 15.09.2010 weitergehende Informationen zu den Themen hydraulische Auslastung der Abwasseranlagen und Überflutung vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen
lm Auftrag

Olaf Kleine-Erwig
Amtsleiter"

Marlies Stroschein und Hans-Rudolf Müller, unserer Sinnersdorfer SPD-Ratsvertreter, werden zu diesem wichtigen Thema weiter aufmerksam und aktiv bleiben. So werden sie die Ausschussvorlage zur Sitzung, sobald sie vorliegt, zur Verfügung stellen.