Der neue „Sinnersdorfer Fahrplan“ ist da und wird verteilt …

Die aktuelle Ausgabe des Fahrplans für Sinnersdorf

Zum anstehenden Fahrplanwechsel am Sonntag, 12.12.2010 hat die SPD-Sinnersdorf den neue "Sinnersdorfer Fahrplan 2010/2011" erstellt.

Der Plan enthält alle für Sinnersdorf wichtigen Verbindungen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV):

Es sind dies

  • die Buslinie 980, sie verkehrt über Pulheim/Bhf. Pulheim weiter in den Rhein-Erft-Kreis und zeitweise auch zur S-Bahnstation Worringen,
  • die Buslinie 125 über Köln-Pesch zur S-Bahnstation Longerich und weiter nach Köln-Chorweiler,
  • die S-Bahn 11 von Köln-Worringen nach Köln Hbf. sowie über Düsseldorf Hbf. zum Flughafen Düsseldorf, sowie die Bahnverbindung
  • der Linien RE 8/RB 27 von Pulheim nach Köln Hbf. und weiter zum Flughafen Köln/Bonn sowie nach Mönchengladbach.

    Auch die Fahrten des Anrufsammeltaxis (AST 786 Pulheim) sind Bestandteil des Plans.

    Der diesmal wieder auf grünem Papier gedruckte Taschenfahrplan wird beim nächsten SPD-Bürgergespräch am Samstag, 11.12.2010, von 9 bis 11 Uhr, am Dorfplatz verteilt. Außerdem erfolgt die Verteilung in die Sinnersdorfer Haushalte.

    Diese übersichtliche und handliche Zusammenstellung ist auch

  • bei der SPD-Fraktion im Rathaus Pulheim und
  • bei Herbert Schmitz, Pulheimer Str. 1, Tel.: 7284,

    erhältlich.

    Die örtliche SPD in Sinnersdorf bietet seit genau 20 Jahren mit dem „Sinnersdorfer Fahrplan“ einen Service für die Bürgerinnen und Bürger des Ortes. Der erstmals 1991 herausgegebene Plan erschien zunächst im DIN-4-Format, seit 1994 als brieftaschen-freundliches Faltblatt auf farbigem Papier.

    Marlies Stroschein, SPD-Ratsfrau aus Sinnersdorf und stellv. Bürgermeisterin: "Der Plan bietet in kompakter Weise bürgerfreundliche Informationen zu den vielfältigen Verbindungen mit Bahn und Bus."

    Sie können außerdem den Plan unter den Links

  • Dokumente" und
  • "Sinnersdorfer Fahrplan – Sinnersdorfer Müllkalender – Sinnersdorfer Ortsgespräch"

    nachlesen und ausdrucken.