Rückblick der SPD auf das Jahr 2011

Michael Lingscheid ist als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit. aktiv
Markus Brandl arbeitet als sachkundiger Bürger im Umwelt- und Planungsausschuss

Lesen Sie nachfolgend unseren Kurz-Rückblick auf das vergangene Jahr:

Aktiv für den öffentlichen Nahverkehr:

Die von der Verwaltung vorgeschlagene Einstellung des Halbstunden-Takts für die Buslinie 980 zwischen Sinnersdorf und Pulheim ist vom Tisch.

Unsere Proteste gegen die Verschlechterung des Fahrplantaktes haben geholfen. Im Fachausschuss wurde der Bedarf für den Weiterbetrieb der Fahrten anerkannt. Deswegen bleibt es bei den bewährten Fahrzeiten der Buslinie 980.

Unser "Sinnersdorfer Fahrplan" bot und bietet einen aktuellen Überblick über alle Abfahrts-zeiten der Busse und der Bahnen.

Aktiv für Verbesserung der Verkehrssicherheit:

An der Kreuzung Am Theuspfad/Am Zehnthof hat die Stadt Pulheim Anfang des Jahres einen barrierefreien Mini-Kreisverkehr fertiggestellt.

Die Sinnersdorfer SPD-Ratsvertreter Marlies Stroschein und Hans-Rudolf Müller sind darüber erfreut, dass durch diesen Ausbau die Sicherheit im Straßenverkehr vor allem für Kinder und Ältere gesteigert wurde.

Aktiv für mehr Sauberkeit im Ort:

Beim 13. "Sinnersdorfer Frühjahrsputz“ am dritten März-Wochenende beteiligten sich 18 Helferinnen und Helfer aller Altersgruppen. Die Aktion wird von dem Wunsch nach einer sauberen Umwelt getragen. Der „Sinnersdorfer Müllkalender 2011“ erinnerte an die Abholtermine.

Aktiv für regelmäßige Bürgerinformationen:

2011 erschienen das „Stadtgespräch 2010“ und zwei Ausgaben unserer „Ortsgespräche“. Sie wurden in die Sinnersdorfer Haushalte verteilt.

Aktiv für Seniorinnen und Senioren:

Michael Stroschein, SPD-Vorsitzender, ist Vertreter für Sinnersdorf in der Seniorenvertretung der Stadt Pulheim.

Aktiv für Kinder:

Die SPD in Sinnersdorf behält den Ausbau der Kindertagesstätten im Blick. Für den bedarfsgerechten Ausbau der unter-3-jährigen Kinder-Betreuung in der städt. Kindertagesstätte „Rappelkiste“, Görreshofstraße, werden derzeit die baulichen Voraussetzungen geschaffen.

Aktiv für Sinnersdorf in Rat und Ausschüssen:

Die beiden Sinnersdorfer SPD-Ratsmitglieder Marlies Stroschein und Hans-Rudolf Müller sind aktiv im Haupt- und Finanzausschuss, im Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit, im Jugendhilfeausschuss, im Frauenbeirat (Frau Stroschein), im Ausschuss für Tiefbau und Verkehr, im Ausschuss für Umwelt und Planung und im Wahlausschuss (Herr Müller).

Wichtige Arbeit leisten auch die sachkundigen Bürger aus Sinnersdorf: Michael Stroschein im Ausschuss für Tiefbau und Verkehr, Markus Brandl im Umwelt- und Planungsausschuss und Michael Lingscheid im Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit. Aryan Shooshtari ist Stellvertreter im vorgenannten Ausschuss.

Aktiv im Gespräch:

Mit zahlreichen Informationsständen auf dem Dorfplatz blieb die SPD-Sinnersdorf auch 2011 aktuell im Dialog mit den Sinnersdorfer Bürgerinnen und Bürgern.