Klaus Klaassen ist seit 40 Jahren SPD-Mitglied

Klaus Klaassen bei der Ehrung mit Marlies Stroschein

Bei der diesjährigen Mitgliederehrung der SPD-Pulheim am 20. März im Zanderhof wurden auch Mitglieder aus Sinnersdorf geehrt. Hierzu gehörte Klaus Klaassen, der auf eine lange 40jährige Mitgliedschaft zurückblickt:

Klaus Klaassen trat im Januar 1972 der SPD bei. Es war Willy Brandt und seine Politik, die ihn dazu bewog, in die SPD einzutreten.

Klaus Klaassen übernahm schon früh Verantwortung:

Als Gewerkschafter bei der IG BCE, wie auch als „Kümmerer“ bei der Arbeiterwohlfahrt, sowie bei seiner über viele Jahre engagierten und verlässlichen Parteiarbeit.

Bei seinem Arbeitgeber Bayer Dormagen trat Klaus Klaassen in der Arbeitnehmervertretung als freigestelltes Betriebsratsmitglied und Vertrauensmann für Schwerbehinderte für die Kollegenschaft ein.

Zur SPD-Sinnersdorf gehört Klaus Klaassen seit 1976. Seit 1996 engagiert er sich aktiv in der örtlichen Parteiarbeit als Beisitzer und Kassierer. Er und seine Arbeit werden allseits sehr geschätzt.

Klaus Klaassen’s Einsatz ist unermüdlich, denn sein Engagement gilt auch den Schwachen und Hilfsbedürftigen. In der AWO-Sinnersdorf wirkt er seit 10 Jahren als stellvertretender Vorsitzender.

Danke Klaus!