Sinnersdorf braucht die Westumgehung

SPD-Landtagsabgeordneter Guido van den Berg (rechts) mit Michael Stroschein in Sinnersdorf

Die Sinnersdorfer SPD-Ratsvertreter drängen trotz der noch vorhandenen formalen Hürden weiter auf einen möglichst baldigen Baubeginn.

Sie tun das im Zusammenwirken mit der SPD-Ratsfraktion und unserem SPD-Landtagsabgeordneten Guido van den Berg.

Nach den Informationen des Landesbetriebs Straßenbau NRW wird der Planfeststellungsbeschluss im 1. Quartal 2013 fertig gestellt. Sofern keine Klage eingeht ist mit der Bestandskraft und damit dem Erreichen der baurechtlichen Voraussetzungen im 2. Quartal 2013 zu rechnen. Es könnte dann der erforderliche Grunderwerb ab 2014 erfolgen.

Voraussetzung für die Umsetzung der Maßnahme ist natürlich die Mittelbereitstellung für das Projekt (insgesamt 2,2 Mio. €) durch das Land NRW. Dies werden natürlich alle Beteiligten aufmerksam begleiten und weiter unterstützen.

Sinnersdorf braucht die Westumgehung – und zwar bald.