Dierk Timm: Ich sage Danke, Danke, Danke!

Dierk Timm

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Freunde, liebe Genossinnen und Genossen,

leider hat es für uns gestern nicht gereicht. Angela Merkel und die CDU haben gewonnen – auch das Direktmandat im Rhein-Erft-Kreis.

Ich sage DANKE an alle meine 63.616 Wählerinnen und Wähler ! Ebenso gilt mein großer Dank allen Genossinnen und Genossen, meiner Familie, den vielen Freunden und Unterstützern, die in den letzten Wochen und Monaten auf so vielfältige Weise an meiner Seite standen. Wir haben gekämpft und es war eine tolle Zeit mit euch !!!

Ich nehme unwahrscheinlich viel mit aus den vielen Begegnungen an den Haustüren, den Gesprächen mit Bürgern, unseren klasse Veranstaltungen, ob mit Hannelore Kraft, Martin Schulz oder Franz Müntefering, ob am Boden oder in der Luft und den vielen gemeinsamen Stunden im Wahlkampf mit euch allen. Die Ideen und Wünsche, die wir bei unseren Hausbesuchen von den Menschen mitgenommen haben, werden wir nun sorgfältig auswerten und in die Arbeit der SPD vor Ort einfließen lassen.

Dafür sage ich Danke, Danke, Danke.

Allerdings ist der Kampf noch nicht vorbei. Am 6. Oktober werden wir mit unserem Kandidaten – und meinem sehr guten Freund – Florian Herpel in die Stichwahl um das Amt des Landrates ziehen.

Die CDU hat den "Merkel-Elfmeter" nicht in eine absolute Merheit verwandeln können. Daher werden wir in den kommenden beiden Wochen noch einmal alles gemeinsam dafür tun, dass der nächste Landrat des Rhein-Erft-Kreises Florian Herpel heißt. Vielleicht klingelt die SPD bald auch wieder an Ihrer Tür.

Herzliche Grüße
Ihr und Euer
Dierk Timm