Nahverkehrsplan: Verbesserung beim Bus 980

Der in Aufstellung befindliche, aber noch nicht verabschiedete Nahverkehrsplan des Rhein-Erft-Kreises (für die Jahre bis 2020) sieht für Sinnersdorf eine wichtige Verbesserungen vor:

Bei der Buslinie 980 ist eine Ausweitung des Fahrleistungsangebots zwischen Sinnersdorf, Pulheim, Brauweiler und Frechen vorgesehen. Durch zwei zusätzliche Fahrtenpaare soll eine Taktverdichtung an Werktagen zwischen 12 und 14 Uhr durchgeführt werden.

Für eine Verstärkung der Busverbindungen nach Pulheim und dem Pulheimer Bahnhof haben sich die Sinnersdorfer SPD-Ratsvertreter Marlies Stroschein und Hans-Rudolf Müller immer eingesetzt. Sie werden für eine baldige Umsetzung dieser Maßnahme aktiv bleiben. Die Fortentwicklung des Nahverkehrs in der Stadt Pulheim ist und bleibt für die SPD ein zentrales Anliegen.

Der Kreistag wird im Laufe dieses Jahres die endgültige Fassung des neuen Nahverkehrsplans beschließen.