Marlies Stroschein geehrt durch Eintragung in das Goldene Buch

Bürgermeister Frank Keppeler gratuliert Marlies Stroschein zur Eintragung ins Goldene Buch

Der Rat der Stadt Pulheim ehrte die Sinnersdorfer Kommunalpolitikerin Marlies Stroschein mit der Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Pulheim.

„Sie habe sehr viel Gutes bewirkt und diese Ehrung verdient“, so Bürgermeister Frank Keppeler in seiner Laudatio. „Sie habe sich aus freiem Entschluss und uneigennützig über einen beeindruckenden Zeitraum für die Allgemeinheit oder einzelne Menschen eingesetzt.
Ihr Engagement habe spürbare Beiträge zur Verbesserung der Verhältnisse in vielen Bereichen unserer Stadt geleistet.“

Marlies Stroschein ist seit dem 8. November 1994 im Stadtrat Mitglied der SPD-Fraktion und seit 15 Jahren (7. November 2000) stellvertretende Bürgermeisterin.

Sie arbeitet im Haupt- und Finanzausschuss, im Kultur- und Partnerschaftsausschuss, im Jugendhilfeausschuss (stellvertretende Vorsitzende), Wahlprüfungsausschuss, im Frauenbeirat und in der Zweckverbandsversammlung der VHS mit. In früheren Jahren hat sie zudem im ehemaligen Schulausschuss und im Sozial- und Seniorenausschuss mitgewirkt.

Sie ist in der evangelischen Kirchengemeinde und in der Arbeiterwohlfahrt in Sinnersdorf aktiv. In der IG Sinnersdorfer Ortsvereine und in einem Kindergartenrat arbeitet sie ebenfalls mit.

Für Ihre Verdienste ist ihr gemeinsam mit Ihrem Mann am 8. Juni 2015 von NRW-Innenminister Ralf Jäger das Bundesverdienstkreuz verliehen worden.