„Die lang erwartete Entlastung für Sinnersdorf wird endlich realisiert.“

Ortstermin zur Westumgehung mit Guido van den Berg und Dierk Timm
Bauplanung Sinnersdorfer Westumgehung

Nach aktueller Auskunft des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr, ist mit dem Baubeginn der L 183n unmittelbar nach Ostern zu rechnen. Dann wird mit mit der Realisierung eines Kreisverkehrsplatzes L 183/ L 93 im nördlichen Bereich der geplanten Umgehungsstrecke begonnen.

Der Landtagsabgeordnete Guido van den Berg erklärt dazu:

„Aus meinen Besuchen vor Ort und durch die Schilderungen meiner Pulheimer und Sinnersdorfer Parteigenossinnen und -genossen ist mir bekannt, wie dringend diese Entlastungsstrecke bei der Bevölkerung gewünscht ist. Deshalb freut es mich ganz besonders, dass es jetzt endlich für alle sichtbar mit diesem Projekt voran geht.“
„Bei meinen Gesprächen mit Minister Groschek habe ich immer für dieses Projekt geworben und ich bin auch für die Unterstützung der Verkehrspolitiker in der SPD-Landtagsfraktion sehr dankbar.“

Schon vor Verabschiedung des Bauprogramms im Landeshaushalt 2017 wurde der Baubeginn vom Landesbetrieb Straßen NRW für die erste Jahreshälfte dem MdL zugesichert.

„Jetzt gilt es die restliche Finanzierung für den Bau in Höhe von 1,857 Mio. Euro für 2018 zu sichern, damit die dringend benötigte Entlastung für die Sinnersdorfer Bürger endlich Realität wird,“ betont van den Berg abschließend.