Start zum Bau der Sinnersdorfer Westumgehung mit dem Ersten Spatenstich am 26.04.2017

Am Ersten Spatenstich aktiv beteiligt waren Guido van den Berg MdL, Dierk Timm und Marlies Stroschein

Nach einem Planungsvorlauf von mehr als 20 Jahren war es letzten Mittwoch endlich soweit:

Baubeginn für die Sinnersdorfer Westumgehung L 183n.

Die gute Neuigkeit für unseren Ort wurde mit dem Ersten Spatenstich begangen, an dem Michael Groschek als NRW-Verkehrsminister maßgeblich beteiligt war. Für die SPD wirkten an dem feierlichen Akt mit: Marlies Stroschein, Guido van den Berg MdL und Dierk Timm.

Hier bleibt herauszustellen, dass sich das langjährige beharrliche Arbeiten durch unseren Landtagsabgeordneten Guido van den Berg ausgezahlt hat. Guido van den Berg: „Ich bin sehr froh, dass ich die Realisierung der Straßenbaumaßnahme im Zusammenwirken mit der Sinnersdorfer SPD geschafft habe. Und zwar im Interesse der betroffenen Bevölkerung.“

Die beiden Kreisverkehre an der Stommelner Straße und an der Pulheimer Straße sowie die 1,1 Kilometer lange Trasse sollen im Laufe des Jahres 2018 fertiggestellt sein. Der Bau des neuen Kreisverkehrsplatzes im Zuge der L 183/Pulheimer Straße ist laut Landesbetrieb Straßen NRW für die diesjährigen Sommerferien vorgesehen.

  • Für weitere Fotos klicken Sie auf Bildergalerie