Auf der Zielgeraden: Abschaffung der Parkscheinpflicht in Sinnersdorf

Parkscheinautomaten wird es in Sinnersdorf demnächst nicht mehr geben.

Auf Antrag der SPD-Fraktion vom 01.09.2017:

Das Thema Abschaffung der Parkscheinpflicht in Sinnersdorf steht auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses für Tiefbau und Verkehr und zwar

– am Mittwoch, 02.05.2018  (18 Uhr, im Ratssaal).

Statt der kostenpflichtigen Überwachung der Parkzeit soll nun kostenfreie Parkscheibennutzung vorgeschrieben werden.

Die Sinnersdorfer SPD war schon bei der Einführung im Jahr 2006 der Meinung, dass Parkplatzgebühren der falsche Weg sind, weil sie den Ortskern schwächen. Auch Bürger-/innen und Geschäftsleute wollten keine Parkautomaten in Sinnersdorf – die Kritik verstummte nie.

Hinzu kam, dass die Standorte der Parkscheinautomaten an der Pulheimer Straße und am Dorfplatz nicht kostendeckend betrieben werden konnten und deshalb in der Liste der Konsolidierungsvorschläge der Gemeindeprüfungsanstalt NRW erschienen.

Über den Wegfall der Gebührenpflicht in Sinnersdorf wird abschließend (leider erst) im Rat der Stadt Pulheim am 10.07.2018 entschieden. Wegen des Sinneswandels der Rats-Mehrheitsfraktionen CDU und Grüne erscheint eine Zustimmung zur Abschaffung der Parkscheine in unserem Dorf so gut wie sicher.

Wir werden weiter berichten.

Link zum Antrag der SPD-Fraktion