Guido van den Berg informiert: Der Bau der Westumgehung startet in den nächsten Tagen

Am heutigen Tag - 08.05.2018 - begann der Straßenbau für die Sinnersdorfer Westumgehung.

Die gute Nachricht für Sinnersdorf:

Mit dem Bau des fehlenden Teilstücks der Sinnersdorfer Westumgehung wird jetzt begonnen. Dies teilte unser SPD-Landtagsabgeordneter Guido van den Berg in einer Presseinformation mit.

Die Fertigstellung der neuen Straße ist für den Herbst zu erwarten.

Dem Landesbetrieb Straßen NRW war es gelungen, alle notwendigen Grundstücke zu erwerben. Damit haben sich Befürchtungen einiger Sinnersdorfer erledigt, die immer wieder eine verspätete Fertigstellung herbeireden wollten.

Das langjährige beharrliche Arbeiten Guido van den Bergs gemeinsam mit der Sinnersdorfer SPD hat sich ausgezahlt. Bereits im April 2017 war gemeinsam mit dem damaligen Bau- und Verkehrsminister Mike Groschek feierlich der erste Spatenstich begangen worden. Seit dem sind die notwendigen Kreisverkehre errichtet und die erforderlichen Vorbereitungsarbeiten durchgeführt worden.

SPD-Ratsfrau Marlies Stroschein: „Sinnersdorf braucht die Entlastung um etwa 4500 Autofahrten pro Tag dringend. Mich freut besonders, dass die 2017 gegebene Zusage der Fertigstellung der Straße in 2018 eingehalten wird.“

Für die Realisierung einer Beleuchtung aus Sicherheitsgründen am neuen Kreisverkehr werden sich die Sinnersdorfer SPD-Ratsmitglieder weiter nachdrücklich einsetzen. Der zuständige Ausschuss für Tiefbau und Verkehr wird zum entsprechenden SPD-Antrag in seiner Sitzung am Mittwoch, 04.07.2018, beraten.     

Am Ersten Spatenstich aktiv beteiligt waren Guido van den Berg MdL, Dierk Timm und Mike Groschek
Vor dem Lageplan stehen (v.l.) Hans-Rudolf Müller, Dierk Timm, Marlies Stroschein, Michael Groschek, Guido van den Berg und Walter Lugt