Umgesetzt: Verkehrliche Verbesserungen im Bereich Horionstraße und Stommelner Straße

Einmündung Horiostraße mit beidseits neuen Markierungen

Die Verwaltung hat an der Stommelner Straße auf beiden Seiten zur Einmündung Horionstraße Begrenzungsmarkierungen anbringen lassen.

Dieser Maßnahme war ein entsprechender Antrag der SPD-Ratsfraktion aus dem September 2019 an den Bürgermeister vorausgegangen.

In diesem Schreiben hatte Ratsvertreter Hans-Rudolf Müller auf die von Anwohnern vorgetragenen Probleme beim Einbiegen von Pkw’s an der Einmündung der Horionstraße in die Stommelner Straße hingewiesen und eine Prüfung beantragt. Ziel des Antrags: Gewährleistung einer uneingeschränkten Sichtlinie durch Einhaltung des Fünfmeterbereichs vor und hinter der Einmündung.

In dieser von Ratsfrau Marlies Stroschein unterstützten Angelegenheit wurde auch auf den Handlungsbedarf hingewiesen, weil voraussichtlich noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten für das Mehrparteienhaus „Seniorenwohnen an der Friedenskirche“ am Ende der Horionstraße begonnen wird und dazu Bauverkehr stattfinden wird.

Unser Antrag auf Prüfung dieses Anliegens war erfolgreich.

Mit Schreiben vom 12.03.2020 teilte die Stadtverwaltung jetzt mit, dass nach verwaltungsinterner Abstimmung  sowie Beteiligung des Landesbetriebs Strassen.NRW dem Wunsch in den Grundzügen entsprochen werde. Die Umsetzung in der Örtlichkeit erfolgte danach zeitnah.

Marlies Stroschein:  „Im Interesse der Verkehrssicherheit war die Maßnahme notwendig. Ich freue mich über die Zustimmung zum Antrag und die kurzfristige Realisierung.“

Neue geordnete Einmündungssituation Horionstraße
Zeichen 299 - Grenzmarkierung für Halte- und Parkverbote
Zeichen 299 – Grenzmarkierung für Halte- und Parkverbote